Slider01_Grafik

Willkommen bei der
Friedrich A. von Hayek-Gesellschaft e.V.

Die Friedrich August von Hayek-Gesellschaft e.V. ist eine Vereinigung zur Förderung von Ideen im Sinne von Hayek.
Sie wurde im Mai 1998 in Lahr (bei Freiburg/Baden) von deutschsprachigen Wissenschaftlern, Unternehmern und Publizisten gegründet. Im Mittelpunkt steht die Idee einer „Verfassung der Freiheit“.

Nächste Veranstaltungen

Monday
Tuesday
Wednesday
Thursday
Friday
Saturday
Sunday
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
1
8
9
10
11
12
1
13
1
14
15
16
1
17
1
18
2
19
1
20
21
22
23
1
24
25
26
2
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5

Hayek-Tage 2017 in Bonn

16. Juni 2017 - 17. Juni 2017

Hayek-Club Berlin

23. Januar 2017
19:00
Hayek-Club-Büro Hayek Club Berlin / Hayek Clubs / Hayek-Gesprächskreis

Liebe Freundinnen und Freunde des Hayek-Clubs Berlin,

wir dürfen Sie heute zu unserem nächsten Club-Abend am Montag, den 23. Januar 2017 um 19.00 Uhr im Hayek-Club-Büro, Chausseestr. 15, 10115 Berlin (Mitte) einladen.

(Sie kommen dorthin u.a. mit der U6, Station Naturkundemuseum)

Unser Neujahrsempfang beginnt mit der Schriftstellerin und liberalen Publizistin Cora Stephan.

Sie spricht zu dem Thema: "Demokratie und Rechtsstaat - Warum beides in den derzeitigen Krisen zu versagen scheint!"

Wir freuen uns auf ihr reiches Erscheinen.

 

Bitte melden Sie sich unter maximilian.tarrach@hayek.de an.

Winterakademie 2016/17, 8. Termin

26. Januar 2017
18:00

Liebe Freundinnen und Freunde des Hayek-Clubs Berlin,

am Donnerstag, den 26. Januar 2017, 18.00 Uhr, findet die Winterakademie zum Thema

Utopien in Vergangenheit und Gegenwart – Nützliche Leitsterne oder Irrwege?“
das achte Mal statt.

 

Diesmal:

Filmabend: „1984“(1984) .

 

Falls Sie nicht regelmäßig kommen können, sind Sie auch als externer Teilnehmer willkommen.

 

Bitte melden Sie sich bei Interesse unter larissa.fusser@hayek.de an.

Hayek-Club Stuttgart

26. Januar 2017
19:30 - 21:30
Clubrestaurant Stuttgarter Kickers [Wintergarten]

ThemaVictor Orbán: Lösung und / oder abschreckendes Beispiel.


  • Demokratie und die Flüchtlingsfrage - Ungarn als Beispiel für die Entwicklung in den mittel- und osteuropäischen Ländern.

  • Abschaffung des Bargelds – wie gehen mittel- und osteuropäische Länder mit dem Phänomen um?

  • Gerhard Schröder erhält den Ludwig-Erhard-Preis – warum? Der Europäische Blick.


Referent: Prof. Dr. Siegfried Franke von der Andrássy Universität Budapest

Ort: Clubrestaurant Stuttgarter Kickers [Wintergarten], Königsträßle 58 in Stuttgart-Degerloch

 

Anreise mit ÖPNV: Vom Stuttgarter Hbf mit der U7 in Richtung Ostfildern bis zur Haltestelle Waldau. Von dort in Richtung Königsträßle zirka fünf Gehminuten.
Mit Auto: Von der Innenstadt nach Degerloch -> Richtung Fernsehturm und -> dann rechts abbiegen ins Königsträßle.
Von der Autobahn (A8) kommend, Ausfahrt Stuttgart-Degerloch / Möhringen, in Richtung Stuttgart einordnen. Auf der B27 in Richtung Stuttgart-Degerloch. In Degerloch wie oben.

 

Winterakademie 2016/17, 9. Termin

9. Februar 2017
18:00

Liebe Freundinnen und Freunde des Hayek-Clubs Berlin,

am Donnerstag, den 9. Februar 2017, 18.00 Uhr, findet die Winterakademie zum Thema

Utopien in Vergangenheit und Gegenwart – Nützliche Leitsterne oder Irrwege?“
das neunte Mal statt.

 

Diesmal im Fokus:

Anarchistische Utopien (Stirner, Hoppe) (Waschkuhn, NN).

 

 

Die Basis ist ein Buch von Arnold Waschkuhn: Politische Utopien (München 2003). Der Besitz des Buches wird vorausgesetzt  (aktuell für 47,00 € über Amazon zu beziehen). Es werden ergänzend weitere Publikationen verteilt. Die Lehr- und Lernform: Kurzreferate mit anschließendem Gespräch.

Der Kurs ist gebührenfrei und findet wieder im Hayek-Clubbüro in Berlin (Chausseestraße 15) statt.

 

Falls Sie nicht regelmäßig kommen können, sind Sie auch als externer Teilnehmer willkommen.

 

Bitte melden Sie sich bei Interesse unter larissa.fusser@hayek.de an.

Hayek-Club Trier-Luxembourg

10. Februar 2017
19:00
Hotel Deutscher Hof, Wintergarten 0651 9940918 Hayek Clubs

Vortrag und Diskussion am 10. Februar in Trier, 19 Uhr, Hotel Deutscher Hof, Wintergarten, Südallee 25, 54290 Trier, www.hotel-deutscher-hof.de





Thema des Abends ist die Frage:
„Wie gehen die Deutschen mit der Migrationskrise um?“





Referent des Abends ist Christian Langer.

Diplom-Kaufmann Christian Langer wurde in der spanischen Enklave Ceuta in Nordafrika als Sohn einer spanischen Mutter und eines deutschen Vaters geboren. Sein Abitur machte er an der Deutschen Schule in Istanbul. Nach dem Studium gründete er mehrere Auslandsniederlassungen für deutsche Unternehmen in Spanien, Argentinien und in den USA. Er war viele Jahre Prokurist und Geschäftsführer diverser Auslandsgesellschaften. Heute ist er nationaler und internationaler Vertriebsleiter eines großen Unternehmens bei Hannover und lebt mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen in der Nähe von Trier.



Christian Langer wird sich bei seinem Vortrag insbesondere auf Lothar Fritzes Buch „Der böse gute Wille“ beziehen.



Gäste sind gerne willkommen. Zwecks besserer Planung wird um Voranmeldungen gebeten.



Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Hardy Bouillon

 
email:

Hayek-Club Münsterland

16. Februar 2017
19:00 - 22:00
Kruse Baimken (Münster) Hayek Clubs

 
Der Hayek-Club Münsterland lädt zur ersten Veranstaltung im neuen Jahr ein. Diesmal wollen wir uns mit einem Thema befassen, welches möglicherweise den Umgang mit dem Internet revolutionieren könnte. Und es hat darüberhinaus Auswirkungen auf den Umgang mit Geld.

Bitcoin und Blockchain

Was macht den Bitcoin für die Austrians so interessant?  Könnte man den Bitcoin als „Alternativwährung“ zum Euro, Dollar & Co. sehen?

Welche grenzenlosen Möglichkeiten mit Bitcoins und Blockchain möglich sind wollen wir an diesem Abend von unserem Referenten erfahren.


Referent ist Christoph Bergmann, Betreiber des Blogs "bitcoinblog.de", Historiker, Soziologe und freier Journalist.

 

 

Winterakademie 2016/17, 10. Termin

23. Februar 2017
18:00

Liebe Freundinnen und Freunde des Hayek-Clubs Berlin,

am Donnerstag, den 23. Februar 2017, 18.00 Uhr, findet die Winterakademie zum Thema

Utopien in Vergangenheit und Gegenwart – Nützliche Leitsterne oder Irrwege?“
das zehnte Mal statt.

 

Diesmal im Fokus:

Liberale Utopien I (Hayek, Mises) (NN).

 

Die Basis ist ein Buch von Arnold Waschkuhn: Politische Utopien (München 2003). Der Besitz des Buches wird vorausgesetzt  (aktuell für 47,00 € über Amazon zu beziehen). Es werden ergänzend weitere Publikationen verteilt. Die Lehr- und Lernform: Kurzreferate mit anschließendem Gespräch.

Der Kurs ist gebührenfrei und findet wieder im Hayek-Clubbüro in Berlin (Chausseestraße 15) statt.

 

Falls Sie nicht regelmäßig kommen können, sind Sie auch als externer Teilnehmer willkommen.

 

Bitte melden Sie sich bei Interesse unter larissa.fusser@hayek.de an.

Winterakademie 2016/17, 11. Termin

9. März 2017
18:00

Liebe Freundinnen und Freunde des Hayek-Clubs Berlin,

am Donnerstag, den 9. März 2017, 18.00 Uhr, findet die Winterakademie zum Thema

Utopien in Vergangenheit und Gegenwart – Nützliche Leitsterne oder Irrwege?“
das elfte Mal statt.

 

Diesmal im Fokus:

Liberale Utopien II ( Röpke, David Friedman, Ayn Rand) (NN).

 

Die Basis ist ein Buch von Arnold Waschkuhn: Politische Utopien (München 2003). Der Besitz des Buches wird vorausgesetzt  (aktuell für 47,00 € über Amazon zu beziehen). Es werden ergänzend weitere Publikationen verteilt. Die Lehr- und Lernform: Kurzreferate mit anschließendem Gespräch.

Der Kurs ist gebührenfrei und findet wieder im Hayek-Clubbüro in Berlin (Chausseestraße 15) statt.

 

Falls Sie nicht regelmäßig kommen können, sind Sie auch als externer Teilnehmer willkommen.

 

Bitte melden Sie sich bei Interesse unter larissa.fusser@hayek.de an.

Aktuelle Beiträge

Die Friedrich August von Hayek-Gesellschaft veranstaltet in Verbindung mit der Friedrich August von Hayek-Stiftung im Jahr 2017 wieder einen Essay-Wettbewerb. Die Frage in diesem Jahr lautet: „Ist Gleichheit gerecht? Ist Ungleichheit ungerecht?“ Teilnahmeberechtigt sind Studenten und Studentinnen im Diplom- oder Magisterstudium und in vergleichbaren Bachelor- / Master-Studiengängen sowie Doktoranden....

Von Rebekka Rehm vom 05. Juli 2016 Vor zwölf Tagen haben die Briten mit knapper Mehrheit für den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union gestimmt. Seitdem herrscht große Verunsicherung über mögliche Folgen dieses Abstimmungsergebnisses, die sich unmittelbar an den Finanzmärkten widerspiegelte und mindestens anhalten wird, bis die Rahmenbedingungen des Austritts...

Von Rebekka Rehm vom 05. Juli 2016 Vor zwölf Tagen haben die Briten mit knapper Mehrheit für den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union gestimmt. Seitdem herrscht große Verunsicherung über mögliche Folgen dieses Abstimmungsergebnisses, die sich unmittelbar an den Finanzmärkten widerspiegelte und mindestens anhalten wird, bis die Rahmenbedingungen des Austritts...

von Thomas Mayer   „Banken waren noch nie beliebt. Schon im Alten Testament der Bibel war es anrüchig, mit Geld Geld verdienen zu wollen. Im Mittelalter war es den Christen verboten (den Juden dagegen ausdrücklich erlaubt), Geld gegen Zins zu verleihen. Mit der Säkularisierung verschwand das Zinsverbot aus unserem Kulturkreis....

von Alexander Fink und Kevin Spur   „Als die Zinssätze auf Staatsanleihen strauchelnder Regierungen im Euroraum bis zum Sommer 2012 enorm stiegen, kündigte EZB-Präsident Mario Draghi am 26. Juli 2012 an, dass die EZB „innerhalb ihres Mandats alles Erforderliche tun , um den Euro zu erhalten“. Das bis heute ungenutzte...

von Prof. Dr. Gunther Schnabl   Donald Trump wird der 45. Präsident der Vereinigten Staaten. Dies sorgt vielfach für Unmut – nicht nur in den USA, gilt er doch als unberechenbar und populistisch. Ein Grund für Trumps Wahl: die jahrelange ultralockere Geldpolitik der amerikanischen Notenbank.   „Nach dem Brexit...

von Alexander Fink und Kalle Kappner   „Im Sommer 2015 wurde das dritte Rettungspaket für Griechenland geschnürt. Insgesamt 86 Milliarden Euro an Finanzhilfen sollten in den kommenden Monaten nach Athen überwiesen werden. Die Auszahlung der Tranche erfolgte allerdings nur stückweise und wurde an die Erfüllung zentraler Reformvorgaben geknüpft: Nur wenn...

von Thomas Mayer   Zentralbanken wollen verhindern, dass Menschen zu viel sparen. Deshalb halten sie die Zinsen niedrig – und kurieren damit die Wirtschaft zu Tode.   „Kürzlich war ich Gast in einer Fernsehtalkshow. Einer der Teilnehmer behauptete, die Zinsen seien so niedrig, weil zu viel gespart würde. „Praktische Männer,...

von Thomas Mayer   Viele berühmte Ökonomen finden negative Zinsen gut und wollen überdies das Bargeld abschaffen. Das ist ein schändlicher Plan.   „Kenneth Rogoff ist ein hoch angesehener amerikanischer Volkswirtschaftsprofessor. Im Jahr 2011 erhielt er den Deutsche-Bank-Preis für seine Leistungen in der Finanzökonomie. Rogoff gehört jener Elite an, der...

Mit Datum vom 9. Februar 2016 hat der Vorsitzende der Hayek-Gesellschaft Frau Beatrix von Storch brieflich gebeten, den freiwilligen Austritt aus der Hayek-Gesellschaft zu vollziehen. Diese auf großer Mehrheit innerhalb des Vorstands basierende Aufforderung findet ihre Begründung in dem öffentlich wahrnehmbaren Verhalten Frau von Storchs, das nach Auffassung des...

Die Hayek Gesellschaft hat über 50 Clubs in ganz Deutschland

Hier finden Sie einen Club in Ihrer Nähe.




Kontakt & Adresse

Friedrich A. von Hayek-Gesellschaft e.V.
Chausseestr. 15
10115 Berlin

(030) 275 827 18
(030) 275 827 19
info [at] hayek.de

Die Öffnungzeiten: Mo – Fr von 13 – 19 Uhr